Motorenwartung - rolandscats

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Service
 
 
 
 
 

Wir beraten Sie über Benzin- Diesel und Elektromotoren egal ob Innen- oder Aussenborder


Entscheidend bzw Grundvoraussetzung ist die geeignete Motorenwahl für Ihr Boot  bzw auch das Gewässer wo Sie Ihr Boot betreiben möchten.
Weiterhin führen wir in unserem Testbecken oder vor Ort am Gewässer dem Motor vor und geben Ihnen den einen oder anderen Tipp zur Motorenschonung oder auch Lagerung bei längerer Standzeit. Eine Wartung des Motors ist bei uns im Hause möglich. Hier werden dann Verschleißteile gewechselt, der Motor richtig eingestellt und der Probelauf durchgeführt. Selbst eine Leistungssteigerung oder eine Drosselung ist nach Absprache möglich.

Auch eine Einlagerung des Motors ist bei uns möglich. Fragen Sie uns ruhig.

Wenn ihr Boot lange Zeit im Wasser liegt (eine Saison oder länger) ist es wichtig den Motor und das Boot gegen Osmose behandeln zu lassen. Damit Ihr Boot nicht von unten "fault" ist es wichtig eine sogenannte Wassersperre bzw einen Antifoulinganstrich anzubringen. Auch diese Sanierungen reparieren wir.

Unser Service beginnt schon bei der Motorensichtung und beginnt mit der richtigen Beratung.

Angefangen beim Abschmieren der Schmiernippel bis zum Z-Antrieb
 

 
 








Wichtige Kretikpunkte bei der Wartung des Motors sind die Leichtgängkeit aller Bauteile, das keine Gelenke ausgeschlagen sind und sie reichtlich geschmiert worden sind. Weiterhin ob die Antriebsschraube oder der Schaft scharfe Kanten aufweisen durch aufsetzen etc.

 
 
 



Bei diesem Boot ist über die Jahre die Ölwanne undicht geworden. Gleichzeitig wurde eine komplette Inspektion durchgeführt. Dadurch musste der Motor ausgebaut werden und mittels Stapler/ Kran aus dem Boot gehoben werden um an dem Motor zu arbeiten bzw ihn wieder zu reparaieren.

 
 
 
 





Hier zu sehen der 5.0 L Cobra V8

 
 
 
 





Hier zu sehen der 5.0 L Cobra V8

 
 
 
 








Den Rumpfmotor des  5.0 L Cobra V8 in Teilen

 
 
 




Ein Testbecken für den Funktionstest des Motors

 
 

Wir erwecken auch noch Motoren die schon jahrelang nicht mehr gelaufen sind und nur gestanden oder gelegen haben. Nach falscher Einlagerung bzw Überwinterung springen einige Motoren nur sehr schwer oder gar nicht mehr an. Ein einfacher Grund ist oft der alte Spritt oder verklebte bzw verstopfte/verschmutze Vergaser die das Starten unmöglich machen.

Falls Sie Ihren Motor über längere Zeit einlagern wollen helfen wir Ihnen dabei.

 
 





Für Angler und Kaptiäne die dennoch nicht auf Ihr Boot verzichten wollen hilft ein E-Motor der es erlaubt fasst geräuschlos das Boot anzutreiben

 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü